Zur Person

Dr. Brigitt Stehren­berger: Der Werdegang

Jahrgang
1958

Studium
Uni­ver­si­tä­ten Basel und Bern; Haupt­fach Geo­grafie

Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten im Neben­fach

Abschluss Dr. phil. nat., 1986


Eröffnung Treu­hand­büro
1990


Weiter­bildung
eidg. Buch­halter Fach­aus­weis, 1991

2000 bis 2005 Be­such von Vor­le­sun­gen an der ju­ris­ti­schen Fakul­tät

2003 Nach­dip­lom­kurs Para­le­gal ZHW (Wei­ter­bil­dung im Be­reich Recht an der Zür­cher Hoch­schule Win­ter­thur)

Dr. Brigitt Stehren­berger: Die Haltung

In meiner Arbeit spielt die zwi­schen­mensch­li­che Be­zie­hung eine Schlüs­sel­rol­le. Denn ziel­orien­tier­te Be­ra­tung muss auf der per­sön­li­chen Ebene statt­fin­den. Empa­thie und Fach­kom­pe­tenz bil­den eine so­lide Basis für eine kun­den­orien­tier­te und pro­fes­sio­nel­le Tä­ti­gkeit.

Ich bilde mich konti­nuier­lich wei­ter und ver­fol­ge die Ent­wick­lun­gen und Ver­än­de­run­gen der ge­setz­li­chen, wirt­schaf­tli­chen und so­zia­len Rah­men­be­din­gun­gen mit gröss­ter Auf­merk­sam­keit. Der aka­de­mische Hin­ter­grund im Be­reich Natur- und Wirt­schafts­wis­sen­schaft er­mög­licht es mir, Pro­blem­stel­lun­gen auch aus un­kon­ven­tio­nel­len Per­spek­ti­ven an­zu­ge­hen. Dem oft als farb­los wahr­ge­nom­me­nen Bild des Treu­händers setzt ich eine in­no­va­tive und krea­tive Be­ra­tung ent­gegen.

Rund 25 Jahre Be­rufs­er­fah­rung als selb­stän­dige Be­ra­te­rin ge­ben mei­nen Kun­den Sicher­heit. Dieser Er­fah­rungs­schatz bil­det eine ide­ale Vor­aus­set­zung für die er­folg­rei­che Be­wäl­ti­gung kri­ti­scher Situa­tio­nen. Dank meiner dis­zi­pli­nier­ten Ar­beits­weise und mei­ner Hart­näckig­keit bringe ich in der Re­gel auch schein­bar aus­sichts­lose Fäl­le zu einem er­folg­rei­chen Ab­schluss.

Für eine effi­zien­te Ab­wick­lung nutze ich mo­der­ne Tools und Kom­mu­ni­ka­tions­mit­tel. Über meinen im Jahr 2013 auf­ges­chal­te­ten Blog ver­mittle ich Denk­an­stösse, Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen und Tipps rund um das Thema Geld. Auch das ge­hört für mich zum Kun­den­ser­vice.